Tag 12: Kerikeri – Ruhetag

Tag 12

– Ruhetag –

Kaum ein Tag vergeht ohne den täglichen Regenschauer. Aber so ist es hier eben. Gestern Abend habe ich den Hobbit noch beendet und dann natürlich gleich noch mit „The Lord of the Rings“ begonnen. Gefühlt mittlerweile zum 8. oder 9. Mal. Aber bis jetzt habe ich immer wieder was neues genauer gelesen oder irgendwelche neuen Sachen entdeckt. Dieses Buch kann man, glaube ich, nicht oft genug lesen. Und es wird auch nicht langweilig. Ich habe noch genügend Zeit zum lesen.

Fluss am Campingplatz.

 

Campingplatz noch im Winterschlaf.

Heute Vormittag bin ich eigentlich nur am Campingplatz eingegangen, meine Blog-Einträge verfasst und zusammen mit den Bildern an meine Tochter geschickt. Zum Lunch bin ich heute zur Abwechslung türkisch essen gewesen, leckeren Kebab mit Lamm. Danach bin ich noch einkaufen gewesen, damit mir in den nächsten Tagen das Essen nicht ausgeht. In den Supermärkten hier werden doch tatsächlich keine Plastiktüten an die Kunden weitergegeben. Das ist mir neu, aber irgendwas hatte ich schon darüber gelesen. Ebenso traf ich im Supermarkt meine neuseeländischen Zeltnachbarn. Bei der Gelegenheit haben wir vereinbart, dass wir von Paihia nach Waikare gemeinsam die Kajaks mieten werden. Jess kümmert sich darum.

Kebab zum Lunch, aber die große Portion.

Das war heute ein richtiger fauler Nachmittag. Nach dem sortieren und verpacken meiner Verpflegung habe ich noch mein Buch gelesen, Kaffee getrunken und relaxt. Am Abend holten wir uns Pizza und teilten uns die vier Flaschen Bier. Für diesen Preis (5$ pro Pizza) waren die ganz lecker. Den Abend (bereits kurz nach Sonnenuntergang) ließen wir ganz locker ausklingen, haben Sterne geschaut, Lou hat uns das Wetter aufgrund Wolkenbilder erklärt und haben uns über ganz allgemeine Dinge unterhalten.

 

Mein Essen für die nächsten Tage.

 

Leider ist so viel Verpackungsmüll übrig.

 

Unsere Auswahl an verschiedenen Bieren.

 

Essen und Trinken mit Freunden.

Jess hat für Samstag zwei 2er-Kajaks gebucht und morgen Nachmittag sollen wir zur obligatorischen Sicherheits-Einweisung vorbei kommen. Der Russell Forest ist morgen und übermorgen gesperrt und so passt es ganz gut, dass heute ein Ruhetag war und wir dann am Sonntag eine längere Etappe starten.

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s